Ausschreibungen – Vergabebekanntmachungen

Der Bereich Dienstleistungen des FWU beauftragt im Auftrag der Bundesländer IT-Projekte aus dem Bereich der digitalen Bildung. An dieser Stelle können Sie sich über aktuell ausgeschriebene Projekte informieren und Ausschreibungsunterlagen anfordern.

Rahmenvereinbarung für Beratungsleistungen im Rahmen des Projekts VIDIS „Vermittlungsdienst für das digitale Identitätsmanagement in Schulen“ (Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb)

Rechtsvorschriften:

  • §§ 8, Abs. 4, Ziffer 17 UVgO i.V.m. der Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung über die Verwaltungsvorschrift zum öffentlichen Auftragswesen (VVöA) vom 24. März 2020 (BayMBl. Nr. 155), zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 6. Dezember 2020 (BayMBl. Nr. 740)
  • §§ 12, 15 UvGO

Das FWU vergibt in Form der Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb oben genannten Auftrag.
Die Rahmenvereinbarung wird über eine Gesamtvolumen von maximal 100.000,00 Euro (Nettobetrag) für den Zeitraum vom Vertragsabschluss bis 31. Juli 2024 geschlossen werden.
Die Einzelaufträge für die jeweiligen Beratungsleistungen werden unter Bezugnahme auf die vergebene Rahmenvereinbarung erteilt.
Weitere Einzelheiten können Sie der Leistungsbeschreibung entnehmen.

Teilnahmebedingungen:

  1. Inhalt Ihres Angebots ist der von Ihnen angesetzte Stunden- und Tagessatz für die zu erbringenden Leistungen. Sollten sich angesichts der langen Laufzeit der Rahmenvereinbarungen preisliche Änderungen ergeben, sind diese im Angebot mit Zeitpunkt und Höhe der Änderungen zu benennen. Spätere Anpassungen werden im Falle des Zuschlags nicht berücksichtigt.
  2. Die Vergabe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer besonderen Eignung für die Leistungserbringung. Daher ist neben dem Angebot/den Angeboten die von Ihnen ausgefüllte und unterzeichnete Eigenerklärung zur Eignung – UvgO einzureichen.
  3. Wollen Sie im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche, technische, finanzielle oder berufliche Leistungsfähigkeit während der Laufzeit der Rahmenvereinbarung die Kapazitäten eines anderen Unternehmens in Anspruch nehmen, haben Sie eine Verpflichtungserklärung desselben oder einen anderweitigen Nachweis darüber zu erbringen, dass ihm die Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen werden. Zudem haben Sie auch für dieses Unternehmen die im Folgenden genannten Unterlagen zum Nachweis der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen vorzulegen:
    Bei der Inanspruchnahme von Kapazitäten, welche die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit betreffen, ist eine vom Ihnen und dem betreffenden Unternehmen abzugebende Erklärung über die Übernahme einer gemeinsamen Haftung beizubringen.Das betreffende Unternehmen hat ebenfalls eine Eigenerklärung zur Eignung – UvgO abzugeben.
  4. Zuschlagskriterien sind: 60% besondere Eignung in Bezug auf den Vergabegegenstand und 40% Preis. Die besondere Eignung ergibt sich insbesondere aus der nachgewiesenen Durchführung von Beratungsleistungen für die in der Leistungsbeschreibung enthaltenen Leistungsgegenstände, idealerweise mit Bezug zum Bildungsbereich im Rahmen anderer öffentlicher Aufträge.
  5. Die Vergabeunterlagen sowie weitere Auskünfte erhalten Sie über:
    Herrn Andreas Koschinsky
    Telefon: 089 / 64 97 – 248
    E-Mail: andreas.koschinsky@fwu.de
  6. Sämtliche Unterlagen sind schriftlich und auf elektronischem Wege als pdf-Datei an folgende E-Mailadresse zu schicken: andreas.koschinsky@fwu.de
  7. Der Zugriff auf die an uns übermittelten Unterlagen erfolgt nur durch die mit der Auftragsvergabe beschäftigten Personen. Alle Informationen werden nur zum Zwecke der Auftragsvergabe verarbeitet. Im Übrigen finden auf personenbezogene Daten die geltenden Datenschutzbestimmungen Anwendung.

Wir bitten Sie um Abgabe Ihres Angebots mit den weiteren erforderlichen Unterlagen bis zum 09. März 2021, 12:00 Uhr (Eingangszeitpunkt Ihrer elektronisch übermittelten Unterlagen).