Und weiter geht es doch: Trümmerjahre in Nürnberg

Nach den verheerenden Luftangriffen der Alliierten lag Nürnberg in Schutt und Asche. Es existierte keine Infrastruktur mehr. In der Stadt hausten die Menschen in beschädigten Wohnungen, wurden in Luftschutzbunkern oder den Felsenkellern untergebracht. 5 Jahre sollte es dauern bis alle Trümmer weggeräumt waren. Neben der Beseitigung der Schuttmengen galt es, Nahrungsmittelknappheiten zu überstehen, mit den amerikanischen Besatzern leben lernen und mit der Nazi-Vergangenheit umzugehen – einen Neuanfang zu wagen in Zeiten, die man sich heute kaum vorstellen kann. Zum Shop.