Raising Resistance

Der Film erzählt vom Kampf der Campesinos, der Kleinbauern Paraguays, gegen die sich immer aggressiver im Land ausbreitende Gen-Soja-Produktion, Er beschreibt anhand dieses Konfliktes die globalen Auswirkungen, die der Einsatz modernster Gentechnik im 21. Jahrhundert auf Mensch und Natur hat. Eine Parabel über das Verdrängen von Leben, von Menschen, von der Vielfalt der Pflanzen und Kulturen. Und darüber wie Widerstand entsteht, sowohl beim Menschen als auch in der Natur. 9 Kapitel mit Anwahlpunkten: 1. Die Fabrik der Armen; 2. Soja ist ein Geschenk dess Himmels; 3. Wer expandieren will, den kann nichts aufhalten; 4. Campesinos ; 5. Resistenzen; 6. Widerstand; 7. Politische Entscheidungen; 8. Der Preis für billiges Fleisch; 9. Abspann. Auslieferung FWU für EZEF.

Didaktische Hinweise:
Der Film eignet sich besonders für die Erwachsenenbildung und die entwicklungsbezogene Bildungsarbeit und kann bei Seminaren und Abendveranstaltungen gezeigt werden. Er eignet sich auch gut für Schulen (Sekundarstufe II) und kann mit entsprechender Vorbereitung auch jüngeren Schülerinnen und Schülern gezeigt werden. Zudem eignet er sich für Auszubildende in der Landwirtschaft und Gastronomie. Zum Shop!