Menschenrechtsfilmpreis 2010 vergeben

Letzten Samstag wurde in Nürnberg der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis vergeben. In der Kategorie Bildung ehrte der Veranstalter in Kooperation mit dem FWU eine Produktion, die sich in besonderer Weise zum Einsatz in der schulischen und außerschulischen Bildung eignet: „Rückkehr ins Elend“, eine Reportage von Martina Morawietz. Sie zeigt eine unzumutbare Abschiebepraxis, von der selbst Kinder und Jugendliche betroffen sind, die hier geboren wurden. Der prämierte Beitrag wird mit ergänzenden Filmclips und Arbeitsmaterialien im Frühjahr 2011 im FWU verfügbar sein.
Hier gibt’s mehr Infos…