FWU – Partner von Projekten und Kooperationen für die Bildung!

Als größter und ältester Hersteller von Bildungsmedien in Deutschland sind wir uns unserer Verantwortung für Bildung und Schule bewusst. Deshalb beteiligt sich das FWU an zahlreichen Kooperationen, die wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen möchten. Die Angebote umfassen Hinweise für angehende Lehrer, Hilfen zur Recherche von Unterrichtsmaterialien oder EU-Projekte mit dem Ziel, ein europaweites Netzwerk von Lehrern aufzubauen, die sich gegenseitig bei der Unterrichtsvorbereitung unterstützen. Klicken lohnt sich!

EHISTO (European History Crossroads as Pathways to Intercultural and Media Education)

EHISTOEHISTO ist ein von der EU gefördertes zweijähriges Projekt im Rahmen des Lifelong Learning Programms. Es befasst sich mit der Vermittlung von Geschichte in populärwissenschaftlichen Geschichtsmagazinen und setzt sich mit Fragen der Verantwortung der Medienöffentlichkeit und der historischen Bildung für die Vermittlung interkultureller und medienkritischer Kompetenzen auseinander. Das Projekt startete im November 2012 mit einer Auftaktveranstaltung in Augsburg. Projektkoordinator ist der Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Universität Augsburg. Projektpartner sind die Universidad de Salamanca (Spanien), die Darlarna University (Schweden), die University of East Anglia (Großbritannien), die Academy of Managment Lodz (Polen) sowie das FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht in Grünwald.
Seite besuchen!

Bildungsmedien.tv – Filme für den Unterricht

bmtv_logoDie 2003 geschaffene und 2004 mit dem Comenius-Siegel ausgezeichnete Plattform www.bildungsmedien.tv bringt derzeit mehr als 900 DVDs, 1000 Videos sowie 300 Begleitmaterialien und Arbeitsblätter online per Streaming in österreichische Schulen. Die Medien sind nach Fachbereichen und Themen geordnet und zu Schwerpunkten und Fragestellungen zusammengefasst. DVDs, Filme, Audios und Bildserien für 20 Fachbereiche werden von wissenschaftlich und didaktisch tätigen Expert/innen aufbereitet und mit Zusatzmaterial ergänzt.
Seite besuchen!

DEUTSCHER BILDUNGSSERVER – ÜBER LÄNDERGRENZEN HINWEG

Der Deutsche Bildungsserver versteht sich als erste Anlaufadresse für die Suche nach online verfügbaren Informationen zu allen Bereichen der Bildung – seien es Institutionen, Ansprechpartner, Broschüren oder Lehr-/Lernmaterialien. Das FWU zeichnet im Auftrag der Länder für den Bereich „Schule“ verantwortlich, während die weiteren Bereiche des Deutschen Bildungsservers vom DIPF wahrgenommen werden.
Seite besuchen!

Berufswunsch? Lehrer!

Dieses Portal möchte angehende Lehrerinnen und Lehrer auf ihrem Weg von der Studienentscheidung bis zu den ersten Berufsjahren begleiten. Es bietet für die Vielzahl von Fragen erste Informationen über Länder- und Universitätsgrenzen hinweg. Und mit nur einem weiteren Klick gelangen Sie zu den Details.
Seite besuchen!

ASPECT

ASPECT ist ein Best Practice Network, das von der europäischen Union im Rahmen des eContentplus-Programms gefördert wird. Ein wichtiges Ziel ist der Vergleich der Anwendbarkeit einer Reihe technischer Standards für unterschiedliche eLearning-Inhalte, einschließlich der Inhalte die von Lehrern geschaffen werden. An ASPECT sind 22 Partner aus 15 Ländern beteiligt.
Seite besuchen!

MELT – Europa. vernetzt. bildung.

MELT hat das Ziel, für Nutzerinnen und Nutzer von Internet-Unterrichtsressourcen Metadaten bereitzustellen, mit deren Hilfe sie besser als bisher Materialien finden können. Überall in Europa bieten schon jetzt Produzenten von Unterrichtsmaterialien den Schulen große Kataloge und entsprechende Bestände von Online-Unterrichtsmaterialien an.
Seite besuchen!

Eine Datenbank für Bildungsmedien!

DABDie „Datenbank Bildungsmedien“ stellt audiovisuelle und digitale Medien verschiedener Anbieter für den Bereich der allgemeinbildenden und beruflichen Schulenzur Verfügung. Grundlage für den Import der verschiedenen Datenbestände in eine gemeinsame Datenbank bzw. für einen Datenaustausch war die Schaffung des gemeinsamen Austauschformats EAF.
Seite besuchen!

Sodis – Bundesländer für die Bildung

Jährlich werden Hunderte von neuen Medien für den Unterricht in der SODIS-Datenbank neu aufgenommen. Somit enthält SODIS einen umfassenden Überblick über neue Medien für den Bildungsbereich. Zudem werden Bewertungen und Erfahrungsberichte aus allen kooperierenden Ländern erfasst – sie sind die Grundlage für die Institute der Länder, um Beratungsunterlagen für die Lehrerinnen und Lehrer ihres Landes zu erstellen.
Seite besuchen!

Standards für den Bildungsaustausch

Ziel des Projektes ELIXIER ist die Entwicklung einer standardisierten Schnittstelle für den Austausch von Metadaten zwischen den deutschen Bildungsservern sowie die Bereitstellung eines Pools von Metadaten über bildungsrelevante Onlineressourcen im Internet zur gemeinsamen Nutzung. Momentan beteiligen sich die Landesbildungsserver von Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern sowie der deutsche Bildungsserver, das FWU, MELT, Contake und SODIS an den Versuchen.
Seite besuchen!

Wissenschaft für die Informationsversorgung

Das DIPF ist ein außeruniversitäres Institut, das wissenschaftliche Infrastruktur- und Forschungsleistungen für die Forschung, Praxis, Verwaltung und Politik im Bildungswesen erbringt. Gemäß dem Gesamtauftrag der Leibniz-Gemeinschaft verbindet es erkenntnisgetriebene Grundlagenforschung mit innovativen Entwicklungsarbeiten und Anwendungen zum Nutzen der Gesellschaft.
Seite besuchen!

Für einheitliche Datenformate

AGMuDDie wesentlichen Aufgaben der AGM sind Weiterentwicklung eines einheitlichen Daten-Austauschformats für Bildungsmedien (EAF) sowie die Pflege der bundeseinheitlichen, auf die Anforderungen von Schule und Bildungsarbeit abgestimmten Sachgebietssystematik. Sie pflegt und entwickelt das kontrollierte Schlagwortverzeichnis uns stellt Datensätzen für die Online-Distribution von Medien bereit. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe finden im Wesentlichen ihren Niederschlag in der Datenbank Bildungsmedien.
Seite besuchen!