Festival Signis-WACC – Lob für FWU-Produktion

„Mutig gegen Marx und Mielke – Die Christen und das Ende der DDR“ hat eine lobende Erwähnung auf dem Festival Signis-WACC, dem bedeutendsten TV-Festival des religiösen Films, erhalten. Der Film erhielt bei seiner Erstausstrahlung in der ARD und zahlreichen Wiederholungen in den Dritten Programmen hohe Aufmerksamkeit und erstklassige Kritiken. Begleitend zum Film erschien beim fwu eine Unterrichts-DVD. Das Buch zum Film erschien bei der Evangelischen Verlagsanstalt.

In der Begründung der Jury des SIGNIS WACC-FEstivals heisst es: „Im Umfeld unseres Festival-Treffens in Berlin spürten wir ganz besonders die greifbaren Resonanzen eines standhaft vertretenen Glaubens trotz Unterdrückung, wie dieser Film bezeugt. Obwohl wir schon viele Male zuvor die Aussagen jener gehört und gesehen haben, die in ihrem Glauben einem übermächtigen Staat standhielten, sind wir der Ansicht, dass diese Erinnerungsarbeit den Zuschauer mit neuen Informationen und Bildern aufhorchen lässt. 20 Jahre nach der Wende legt der Film erneut Zeugnis ab, welchen Einfluss Christen in der letztendlich friedlichen Revolution hatten.“

Der Film wurde vom FWU unter dem Titel ‚Fürchtet euch nicht‘ – Christen in der DDR veröffentlicht.