Drachenmädchen

FBW_besonders_wertvollViKi-Filmtipp-Logo-transparentDer Film erzählt die Geschichte dreier Mädchen aus der Kampfschule Shaolin Tagou, die mit 26 000 Schülern die größte Kung-Fu-Schule Chinas ist. Weit entfernt von ihren Eltern kämpfen sich Xin Chenxi (9) und Chen (15) durch einen Alltag, der von Disziplin, Regeln und täglichem harten Training geprägt ist.

Doch Kung-Fu ist zugleich auch ihre Chance, Die Mädchen geben alles, um die besten Kämpferinnen ihres Landes zu werden und in Zukunft ihre Eltern ernähren und ein besseres Leben als diese führen zu können. Huang Luolan (17) konnte dem Drill an der Schule nicht standhalten. Sie floh zurück nach Shanghai. Im Vergleich zu Kindern in Deutschland führen die Mädchen ein extrem hartes, leistungsorientiertes Leben. Aber tief in sich haben sie die gleichen Träume wie alle Kinder überall auf der Welt. Und die kann ihnen keiner nehmen.

Die Bewertung von Vision Kino hier nachlesen. Die ersten Besteller erhalten ein Poster! Zum Shop.