Betrifft fast jeden: Allergien

Tränende Augen, juckende Schleimhäute oder Atemnot. Allergien sind weit verbreitet und können mitunter zu einer echten Belastung werden.

Die Produktion zeigt, dass es sich bei Allergien um Abwehrreaktionen des Immunsystems auf körperfremde Substanzen handelt. Nach Altersstufen differenziert wird ein umfassender Überblick über Allergien und ihre Auslöser sowie den Ablauf einer allergischen Reaktion gegeben. Hier die DVD bestellen | Hier den Film in der FWU-Mediathek online ansehen.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
– beschreiben unterschiedliche Allergien unter Nennung der zugehörigen Allergene;
– benennen die wesentlichen Zelltypen und Stoffe, die an einer allergischen Reaktion beteiligt sind;
– erläutern den prinzipiellen Ablauf einer allergischen Reaktion unter Verwendung von Fachbegriffen;
– nennen Beispiele für Allergien und ihre jeweiligen Symptome;
– nennen Beispiele für Diagnose- und Therapiemöglichkeiten von Allergien;
– werten Daten zu vorgegebenen und selbst ermittelten Häufigkeiten von Allergien aus und vergleichen diese miteinander (z. B. Häufigkeiten von Allergien in Deutschland, Schule und Klasse);
– beschreiben Maßnahmen zur Vermeidung des Allergens bei verschiedenen Allergien;
– analysieren Wechselwirkungen zwischen den an Allergien beteiligten Zelltypen und Stoffen mit Hilfe von Modellen;
– wenden Modelle zur Veranschaulichung von Struktur und Funktion der an Allergien beteiligten Zelltypen und Stoffe an (u. a. ‚Schlüssel-Schloss-Prinzip‘);
– beurteilen die Aussagekraft eines Modells zum Ablauf einer allergischen Reaktion;
– veranschaulichen Daten zur Häufigkeit von Allergien in Deutschland in Form von Balkendiagrammen;
– stellen Ergebnisse von Pollenflugdaten in Form eines Pollenflugkalenders dar und argumentieren damit;
– beurteilen verschiedene Maßnahmen und Verhaltensweisen zur Erhaltung der Gesundheit bei Allergieerkrankungen.