Onlinespecial Zeitenwende ’89

Im Herbst 2009 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum zwanzigsten Mal. In unserem Onlinespecial haben wir aus diesem Anlass Filme zusammengestellt, mit denen der Wendeherbst greifbar wird. Mit Zeitzeugen, Originalaufnahmen, packenden Spielfilmen aus unserem Ergänzungsprogramm – und natürlich mit vielen Arbeitsblättern für den Unterricht.

Opposition in der DDR

Die Opposition in der DDR trat häufig zunächst für eine Reform der bestehenden Verhältnisse ein: Sie forderte Meinungsfreiheit, Reisefreiheit, Demokratie und Umweltschutz. Doch diese Bestrebungen wurden von der Staatsmacht brutal unterdrückt und mit Haft oder Zwangsausweisung bestraft. In dem Film „Opposition in der DDR“ werden Motivation und Konsequenzen des Handels einiger Bürgerrechtler eindrucksvoll dargestellt.

Arbeitsblätter für den Unterricht

Christen in der DDR

„Schwerter zu Pflugscharen“ – mit diesem Bibelzitat trat die Oppostion, vor allem die kirchliche, in der DDR immer wieder der Staatsmacht entgegen. Dass bereits diese Forderung nach Abrüstung genügte, von der ganzen Härte des Staatsapparates getroffen zu werden, zeigt den Charakter des Systems. Die Kirchen in der DDR blieben sich jedoch treu und ermöglichten mit ihrem Ruf nach Gewaltlosigkeit die friedliche Revolution. Zum Shop.

Arbeitsblätter für den Unterricht

Zeitenwende 1989/90

Die Jahre 1989/90 stehen für eine Zeitenwende in der deutschen Geschichte sowie auch in der politischen Weltordnung. Die DVD „Zeitenwende“ zeigt anhand von Dokumentarfilmen, Nachrichtendokumenten und Interviews Ursachen und Verlauf der friedlichen Revolution in der DDR auf. Sie beschreibt den Weg zur Deutschen Einheit in seiner außenpolitischen Dimension und stellt abschließend die Frage „Und heute?“

Arbeitsblätter für den Unterricht

Jugend in Ost und West

Gerade für junge Menschen wirft die Geschichte der DDR viele Fragen auf: Wie lebten damals die Jugendlichen in Ost und West? Welche Konflikte trugen sie aus und wie reagierte ihr jeweiliges politisches System darauf? Der Film „Jugend in Ost und West“ beantwortet diese Fragen und zeichnet ein facettenreiches Bild zweier Jugendkulturen, die sich an vielen Stellen berührten und die jede für sich ein lebendiges Spiegelbild ihrer Gesellschaft war.

Arbeitsblätter für den Unterricht

Wirtschaft in der DDR

Das Wirtschaftssystem war elementarer Teil der Ideologie und des  Herrschaftsanspruches der SED-Diktatur. Allein die Rede vom „Arbeiter- und Bauernstaat“ verdeutlicht die große Bedeutung der Wirtschaft für das sozialistische Staatsverständnis. Der Film beleuchtet die Charakteristika der Planwirtschaft sowie ihre propagandistische Aufladung. Auch die Alltagsaspekte der planwirtschaftlichen Realität werden thematisiert.

Arbeitsblätter für den Unterricht

Umgang mit der NS-Vergangenheit

Nach dem Zweiten Weltkrieg gingen die beiden deutschen Staaten im Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit unterschiedliche Wege. So wird beispielsweise mit Blick auf die heutigen Gedenkstätten Dachau und Buchenwald deutlich, wie verschieden der Umgang mit der NS-Vergangenheit war, bzw. sich im jeweiligen Staat auch im Lauf der Zeit verändert hat. Mehr Infos im Shop.

Arbeitsblätter für den Unterricht

Die verschwundene Grenze

„Die verschwundene Grenze“ ist ein dokumentarischer Film-Essay über den ehemaligen Grenzstreifen um West-Berlin und die Menschen, die zu beiden Seiten daran lebten und leben. Woran erinnern sich die Menschen, nur zehn Jahre nach dem Fall der Mauer? Der Film geht dieser Frage nach und beginnt eine Spurensuche auf verschiedenen Ebenen. Aus vormals geheimen Dokumenten der NVA und privatem Bildmaterial entsteht ein vielschichtiges Bild des ehemals perfektesten Grenzsicherungssystems der Welt.
Zum Shop…

Sportsfreund Lötzsch

Wolfgang Lötzsch ist das große Ausnahmetalent im Radsport der DDR. Er träumt von Siegen bei den Olympischen Spielen und bei der Friedensfahrt. Dann aber wendet sich das Blatt: Weil sein Cousin in den Westen geflohen ist, gilt auch Wolfgang Lötzsch als verdächtig. Zehn Monate sitzt er im Gefängnis der Stasi, seine Akte wird immer umfangreicher, selbst gute Freunde bespitzeln ihn. Er stellt Ausreiseanträge, wird aus dem Fördersystem verbannt, trainiert aber verbissen weiter und lässt sich nicht unterkriegen. Zum Shop…

Goodbye Lenin!

Herbst 1989. Die Selbstauflösung der DDR ist in vollem Gange. Nur für den 21-jährigen Alex geht nichts voran. Kurz vor dem Fall der Mauer fällt seine Mutter nach einem Herzinfarkt ins Koma – und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie nach acht Monaten wieder die Augen aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Erfahren darf sie nichts: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz. Um sie zu retten, muss Alex auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen lassen. Zum Shop…