Datenservice

Datenbankservice – Auf DVD oder als Download?

Kunden, denen der Download (siehe unten) zu aufwändig ist, können gegen eine Schutzgebühr von 20,- Euro die Daten auf DVD erhalten. Auf der DVD sind darüber hinaus alle derzeit vorliegenden Beihefte und Cover enthalten.
Bestellung per E-Mail

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit sich die Grunddaten (das ist der Komplettbestand) mit Stand 2016/12 herunterzuladen:
Grunddaten

Kunden, die bereits die Grunddaten mit Stand 2016/02 haben, können sich nachfolgend das Update 2016/12 herunterladen:
Updates

 

Erweitertes Austauschformat (EAF)

Das EAF ist das zentrale Austauschformat im Medienzentrenbereich , das von allen gängigen Medienverwaltunsprogrammen sowohl als Import- wie auch als Exportformat unterstützt wird.

Unter nachfolgendem Link können Sie sich die Eintragungsregeln, die Dokumentationshinweise, die Programmierrichtlinien und alle notwendigen Tabellen anschauen/herunter laden.

AG Mediendistribution und Dokumentation

 

Bundeseinheitliche Sachgebietssystematik

Sie ordnet die Medien den wesentlichen Schulfächern und anderen wichtigen Bildungszielen und -bereichen zu. Ihre hierarchische Gliederung erlaubt die Selektion und den Ausdruck von Medienlisten und Verzeichnissen mit unterschiedlicher Informationsdichte. Für Medienzentren und Schulen ist sie zur Strukturierung des eigenen Bestands unverzichtbar.Die bundeseinheitliche Sachgebietssystematik wurde in den 1990er Jahren von der AG Mediendistribution und Dokumentation entwickelt und wird ständig aktualisiert.

AG Mediendistribution und Dokumentation

 

Kontrolliertes Schlagwortverzeichnis

Die meisten Medienverleih- und Informationssysteme der deutschen Medienzentren verwenden derzeit eindimensionale Schlagwortlisten, um den Kunden die Suche zu erleichtern. Diese Listen sind zwar einfach zu handhaben, haben aber inhaltlich große Nachteile. Daher wurde im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg ein zweistufiges „Kontrolliertes Schlagwortverzeichnis“ entwickelt, das vom FWU gepflegt wird. Es soll gemäß einem Beschluss der AG Mediendistribution und Dokumentation die bisherigen eindimensionalen Schlagworttabellen ersetzen.

Auf nachfolgender Seite finden Sie alle Hintergrundinformationen, die Fachthesauri und vieles mehr zu dieser Thematik:

AG Mediendistribution und Dokumentation

 

Datenbank Bildungsmedien (DaBi)

Die Datenbank Bildungsmedien enthält rund 60.000 Datensätze mit Informationen über die meisten der in Deutschland und den deutschsprachigen Nachbarländern verfügbaren Medien für Schule und Bildungsarbeit.
Sie besteht aus drei Datenbeständen:
• den Mediendaten des FWU (lieferbare Medien und Gesamtbestand,
• den Daten von Medien anderer Produzenten aus dem Datenbestand der Landesmedienzentren Baden-Württemberg, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen (LMZ Baden-Württemberg),
• den Daten der SODIS-Arbeitsgruppe (im Wesentlichen Lernsoftware, z. T. mit Einsatzberichten und Beurteilungen).
Jede dieser Datenbanken ist auch individuell aufzurufen und erscheint dann in einem eigenen Design und ggf. mit Zusatzfunktionen.

Die Recherche über alle Bereiche der Datenbank Bildungsmedien ist kostenlos. Der Download von Daten anderer Produzenten als des FWU ist kostenpflichtig. In der Regel werden Landeslizenzen abgeschlossen, die allen Medienzentren des jeweiligen Bundeslands den Zugang ermöglichen.
Für nähere Auskünfte und den Erwerb von Lizenzen ist Eckhardt Jahn (FWU) zuständig.

Weitere Informationen finden Sie unter

AG Mediendistribution und Dokumentation

 

Abgleich von Mediendaten

 

Allgemeine Hinweise

Bevor ein Medienzentrum die Datenbank Bildungsmedien (DaBi) für den Import und Export von Daten nutzen kann, muss es die eigenen Mediendaten mit denen der DaBi abgleichen. Dies ist notwendig, weil es in Deutschland keine einheitlichen Signaturen für Nicht-FWU-Medien gibt. Um die eindeutige Kennzeichnung eines Mediums zu ermöglichen, wurde daher das Feld ID-Nummer (Identitätsnummer) eingeführt. Außerhalb der Länder Baden-Württemberg und Sachsen sind die Mediendaten in der Regel noch nicht mit der ID-Nummer versehen. Damit dies geschehen kann, muss der eigene Medienbestand mit dem der Datenbank Bildungsmedien verglichen und im Fall der Identität zweier Datensätze die ID-Nummer in den eigenen Datensatz übertragen werden.

Dafür hat das FWU im Auftrag der AG Mediendokumentation das Programm „Abgleich von Mediendaten“ (FWU-Signatur 09 00011) erstellen lassen, das allen Medienzentren zum Preis von 149,- € angeboten wird. Zur genaueren Information und für die Bestellung finden Sie hier folgende Unterlagen:

Funktionsübersicht

Beschreibung des Identifizierungsvorgangs

Programm-Anleitung

Bestellschein